Oldenbourg Verlag
Die Wissenschaftsverlage der Oldenbourg Gruppe
Akademie Verlag

Allgemeine Kommentare

466 Kommentare
Mein allgemeiner Kommentar: 1) Sollten wir nicht eine geseztliche Regelung anstreben, nach der staatlich finanzierte Wissenschaftler ihre Ergebnisse im OpenAccess zur Verfügung stellen muss? 2) Und nach der alle Dissertationen (in der Abgabeversion) auf dem Uniserver veröffentlicht werden müssen? 3) Und,nach der Gutachten der Betreuer gleich mitveröffentlicht werden müssen? 4) Wenn man dann da unten drunter noch eine Kommentarspalte einrichtet, dann gibt das alles zusammen womöglich einen anregenden Blog.
Allgemein zum Beitrag: der Aspekt, dass Bloggen im dt.spr. Raum noch nicht zur guten wissenschaftl. Praxis gehört, d.h. nicht mehr Honoriert wird - auf welchen Zählwiesen auch immer - gehört deutlicher unterstrichen.
Ich schließe mich ebenfalls der Meinung an, dass Wissenschaftler, die dauerhaft aus öffentlicher Hand finanziert werden (also Beamte auf Lebenszeit) ihre Veröffentlichungen dem open peer review vorbehaltlos zur Verfügung zu stellen haben, um eine Qualitätssicherung sowie Innovation zu gewährleisten. So sollte Wiederholung von bisher Bekannten auf Kosten der steuerzahlenden Allgemeinheit verhindert werden, zumal ja gerade die Geisteswissenschaften im Visier von Einsparungen stehen. Eva-Maria Stolberg, Universität Duisburg-Essen
Das ist an sich eine Diskussion, die nicht direkt zu diesem Beitrag gehört!